Frank Christian Aranowski wurde 1969 in Berlin geboren und erhielt seinen ersten Musikunterricht im Alter von sieben Jahren. Bereits während der Schulzeit leitete er regelmäßig das Schulorchester in Proben und Konzerten und begleitete es auf einer China-Tournee als Dirigent und Dirigierassistent. An der Hochschule Mozarteum in Salzburg studierte er Orchesterdirigieren bei Michael Gielen sowie Chorleitung bei Walter Hagen-Groll und Karl Kamper und konnte seine Ausbildung „mit Auszeichnug“ und dem Titel eines Magister artium abschließen. Seine Fertigkeiten erweiterte er u. a. bei Rupert Huber, Howard Arman, Péter Eötvös, Peter Gülke und Nikolaus Harnoncourt; er arbeitete mit Orchestern wie den Nürnberger Symphonikern, dem Ungarischen Symphonieorchester Budapest und dem Savaria Symphony Orchestra Szombathely zusammen. Zur Zeit ist er als Chor- und Orchesterleiter im Raum Karlsruhe / Rhein-Neckar / Stuttgart tätig. Er ist Gründer und Leiter des professionellen Symphonieorchesters Oekumenische Philharmonie, welches bereits mehrfach mit der Liedertafel zusammengearbeitet hat. Er ist verheiratet mit der Sopranistin Theresia Aranowski. Er ist künstlerischer Leiter des Stammchors und des Konzertchors

Mercedes Guerrero Arciniegas begann ihre musikalische Ausbildung mit Geige und Gesang in ihrer Heimat Popayán, Kolumbien. Im Sommer 2004 schloss sie ihr Studium als Opernsängerin mit Schwerpunkt Kammermusik an der „Universität National Kolumbiens" in Bogotá ab. Es folgten verschiedene Preise bei nationalen Wettbewerben im Gesang und zahlreiche Auftritte, unter anderem mit dem kolumbianischen Staatschor, Staatsorchester, sowie Solo-Konzerte. Von 2000 bis 2004 gehörte sie mit verschiedenen solistischen Rollen dem Ensemble des „National Opernhaus Kolumbiens" an. Im Sommer 2003 wurde Mercedes Guerrero Arciniegas als Solistin zum „Caramoor International Music Festival NY " eingeladen. Seit 2005 lebt sie in Deutschland, wo sie ihr Studium als Opernsängerin an der Hochschule für Musik in Nürnberg vervollständigte und im Jahr 2008 mit dem DAAD-Preis „hervorragende Leistung" erfolgreich abschloss. Weitere Aufbaustudien ergänzen ihre musikalische Ausbildung: so erlangte sie das Diplom als Chorleiterin und Abschlüsse in Klassik- und Barock-Gesang. vocalis leitet Mercedes Guerrero seit Januar 2013, damals trug der Chor noch den Namen Rhythm 'n' fun.